A3 Frankfurt – Würzburg

Kurfürstliches Schlosshotel Weyberhöfe
Ein Schlossrestaurant mit Terrasse und Wintergarten. Sehr aufwendig restauriertes und großzügiges Gebäudeensemble. Die kurze Anfahrt führt durch ein unattraktives Gewerbegebiet. Von innen aber ahnt man davon nichts.

Kurfürstliches Schlosshotel Weyberhöfe
63877 Sailauf/Aschaffenburg
Fon 06093 – 9400
Web: www.weyberhoefe.de
Täglich 12:00 bis 22:00 Uhr

Route planen

A3 Nürnberg – Würzburg

Ausfahrt 75 Castell
5 Minuten von der Autobahn im alten Pferdestall des renommierten Weingutes Schloss Castell. Das Restaurant der Sabine Koch hat eine einfallsreiche und dabei regionale Karte, sonnige Terrasse, geschmackvolle Gaststube. Durchgehend warme Küche. Montags geschlossen. 09325 902561.

Weinstall Castell
Schloßplatz 3
97355 Castell
09325 902561
Mo + Di geschlossen, 12:00 bis 14:30 + 18:00 bis 21:00 Uhr.
Web: www.weinstall-castell.de

Route planen

A3 Nürnberg – Regensburg

Winkler Bräustüberl, Privatbrauerei und Gutshof. Währschafte Küche in bayrischem Gasthofambiente mit eigener Brauerei.
St.-Martin-Straße 6
92355 Lengenfeld
Fon: 09182 – 170 kein R.
Web: www.winkler-braeu.de.

Route planen

A73 Hinter Nürnberg

Direkt hinter Nürnberg haben wir ein kulinarisches Kleinod entdeckt.

Im unprätentiösem Ambiente der Zirbelstube kocht Sebastian Kunkel wirklich meisterhaft auf. Die Bezugsquellen alle Produkte liegen in der Region und sind im Hinblick auf Nachhaltigkeit & artgerechte Tierhaltung ausgewählt worden.

Die organisierte Wirtin schafft es auch für spontane Gäste ein Plätzchen auf der kleinen Terrasse herzurichten.

Für alle die sich den zahlreichen Frankenweinen auf der gut geführten Karte widmen wollen: es gibt auch ein paar sehr schöne, frisch renovierte Hotelzimmer.

A73, Abfahrt Nürnberg-Zollhaus

Route planen

A7 Hamburg – Hannover – Lüneburger Heide

Restaurant Hirsch
Unterdorfstrasse 2
73324 Bad Ditzenbach-Gosbach
Tel.: 07335 – 9630-0
Web: www.hirsch-badditzenbach.de

Montag geschlossen
Dienstag ab 17:00 Uhr
sonst 12:00 – 14:00 Uhr und 17:00 – 22:00 Uhr

Schwäbischer Landgasthof der Spitzenklasse, regionale Produkte, teilweise selbst gesammelt oder angebaut. Immense Sortenvielfalt selbst gebrannter Schnäpse. Familienbetrieb mit Chef in der Küche und Chefin im Service. Dietzenbach ist ein nettes Thermalbad mit schönen Wandermöglichkeiten und heißen Quellen.

Route planen

A8 Salzburg – München – Chiemsee

Passend für den Rückweg von Österreich liegt der Chiemsee. Hier gibt es gleich mehrere Adressen, die einen Stopp lohnen – Übersee, Frasdorf, Bernau, so heißen die Abfahrten. Abfahrt Übersee 3 Min.

www.seewirts-strandhaus.de

Junge, coole Location mit Seeblick, die Ruhetage wechseln je nach Jahreszeit.
Im Sommer tägl. ab 11:00 Uhr
Tel. 08642 1222
Abfahrt Bernau 3 Min.

Route planen

https://www.sallers-badehaus.de/

Sallers Badehaus, Rasthausstraße 11, 83233 Bernau
Große Fensterfronten auf den See hinaus. Mi. Ruhetag, sonst immer ab 11:00 Uhr.
Tel. 08051 9663450
Abfahrt Frasdorf – jeweils 5 Minuten.

Route planen

Die Gourmet Top Adresse des Südostens, die Residenz Heinz Winkler.

Residenz Heinz Winkler
Kirchplatz 1
83229 Aschau
Fon: 08052 – 17990
Web: www.residenz-heinz-winkler.de
12:00 – 14:00 und 18:30 – 21:00

Route planen

Schweiz | A2 Basel – Gotthard

Beckenried liegt zwischen Vierwaldstätter See und der Gotthard-Autobahn. Perfekt für den 3 minütigen Abstecher an den See und/oder auf den Berg. Die beiden Seaside-Hotels https://www.seerausch.ch/de/ +41 41 501 01 31 und https://www.nidwaldnerhof.ch/de/ +41 41 620 52 52 haben täglich durchgehende Küche, letzteres besonders ambitioniert.

Wer dem Wein zugesprochen hat und somit nicht mehr fahren möchte – rauf auf die Alm. Gleich um die Ecke gibts die Seilbahn hoch zur Klewenalp… Dort viele kleine, meist ebene Wanderungen von Hütte zu Hütte.

Schon der erste superschöne Urlaubstag!

Route planen
Route planen

A3 Basel – Chur

Am unteren Teil des Zürichsees liegt in Hurden nur 3 Minuten von der Abfahrt entfernt eine wundervolle Seeterrasse. Direkt daneben ist der Betrieb des Seefischers – die Garantie für feinsten Fisch. Das grätenfreie Hechtfilet ist sehr zu empfehlen.

http://www.hotel-restaurant-roessli.ch/
Tel. +41 55 416 21 21

Route planen

A2 Luzern – Mailand, Abfahrt Melide

Aus dem Gotthardtunnel heraus ins schöne Wetter hinein. Die erste Abfahrt nach Lugano ist Melide. Hier zwei Tipps direkt am türkisblauen See: Zum einen das einfache, aber bezaubernd gelegene Hotel Riviera – allerdings nur bis 14:00 Küche +41 91 640 15 00, dafür nur 2 min von der Abfahrt und zum zweiten im wunderschönen Morcote (5 min weitere Anfahrt) das Hotel de la Posta mit überdachtem Seeponton und durchgehender Küche +41 91 996 11 27 . Die Beine vertreten? Besuchen Sie am Ortsende von Morcote den stimmungsvollen Parco Scherrer (täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr).

Autobahn 1 Lausanne – Bern

La Pinte de Vieux Manoir in Murten
Das Vieux Manoir ist ein altehrwürdiges Hotel direkt am Murtensee im normannische Stil. Das Restaurant ist im modernen Alpenländle-Style eingerichtet. Nichts Verstaubtes, nichts versnobtes. Lohnt unbedingt, auch zum Übernachten!

Rue de Lausanne 18
3280 Murten-Meyriez,
Switzerland
Web: www.vieuxmanoir.ch/de/
Tel.: +41 26 678 61 80

Route planen

Italien – Südtirol

Gleich nach der Brenner Abfahrt Neustift findet sich, unweit der Autobahn, der erstaunliche Multifunktionsbetrieb der Familie Huber, der www.pacherhof.com . Super Restaurant, Wohlfühlhotel und ein hoch ambitioniertes Weingut, dessen Privat Cuvée vom Gambero Rosso zum besten Weißwein Italiens erklärt wurde. Vorsicht: mein Navi hetzte mich über Stock und Stein, quer durch die Weinberge.
Beim Rückweg hatte er sich dann besonnen und ich war 7 min später über bequeme Straße wieder auf der Autobahn. Immer westlich bleiben. +39 0472 835717

Kalterer See Hotel Ambach
Einer meiner Südtiroler Lieblingsorte! Man fährt schon eine gute Viertelstunde von der Abfahrt Neumarkt/Auer, aber es lohnt sich. Nicht nur der guten Küche wegen, auch nicht wegen der exzeptionellen Lage am See mit Badesteg und herrlichem Grundstück. Auch nicht nur wegen des wundervollen Panoramas über die Wiesen, den See und die Gebirgsgruppe des Nonsberg. Das Sahnehäubchen hier ist die unverfälschte Architektur der 70er in gepflegtem Topzustand. Ein Beton-Schiff, in groben weißen Putz gehüllt und behutsam auf eine große, weite Seewiese gesetzt keine alpenländische Gemütlichkeit, keine Dekofreude, nichts Überflüssiges. Ich kenne einige, die von den klaren Linien eher genervt sind (vor allem bei schlechtem Wetter), aber wenn auch Sie die Südtiroler Muckelromantik nach einer Woche nervös zu machen beginnt – dann sind Sie hier richtig. Der Preis, den Sie allerdings zahlen, ist ein kleines Zimmer. 70er eben. Aber das Restaurant ist hervorragend und für Externe auch mittags geöffnet.

Route planen

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Zurück zur Übersicht