Winterkurzreise nach Mallorca

 

Morgens um 7 geht der Flieger und 2 Stunden später kann man schon im Mietauto sitzen.

Strandhotel bitte nicht im Winter, lieber gleich zum neuen Stadthotel Gloria de Sant Jaume https://www.gloriasantjaume.com/ in den engen Gassen zwischen Rambla und Passeig del Born. Ganz neu, aber nicht cool, sondern winterbehaglich, mit ruhiger Bar, Pool und sehr gutem Restaurant. Sofern man im Haus bleiben will. Denn Palma vibriert auch im Winter. Die beiden Markthallen Mercat Olivar (7:00-14:30) und Santa Catalina (9:00 – 16:00), sonntags geschlossen, darf man sich nicht entgehen lassen, die Stände beschauen, in einem Café etwas trinken und den Trubel geniessen.

bild2

Stadthotel Gloria de Sant Jaume

bild1

Im La Rosa Vermuteria

Im La Rosa Vermuteria kann man die tollsten Wermutgetränke probieren, mein Tipp wäre hier, der von Lustau. Typisch malorquin Essen geht natürlich auch, immer etwas rustikal, aber lecker. Eine Probierportion eines schönen Iberico Schinken bekommen Sie auch im Feinkostladen gegenüber am Placa Weyler.

Stadthotel Gloria de Sant JaumeLa Rosa VermuteriaWieder eine Strasse weiter – das Fera. Hier gibt es Haute Cuisine von einem Österreicher. Super. https://www.ferapalma.com/ täglich geöffnet.

Der Stadtteil  Santa Catalina hat nicht nur eine eigene Markthalle, sondern ein Vielzahl von szenischen Restaurants. Es lohnt sich durch die Gassen zu bummeln. Unser Tipp ist das Vandal. Zwei Argentinier zaubern auf Chinesisch, auf Thai, auf Französisch, machen in Peruanischem Japan und natürlich auch in Argentinisch. Leider nix Deutsche Kitchen. Lohnt! http://www.vandalpalma.com/

bild4

LILA

Wetter schlecht? Markthallen schon zu? Dann in die Foundation March, ein wunderbares Museum http://www.fundacionbmarch.es . Oder ins MiroMuseum https://www.fmirobcn.org/en/  . Wenn jetzt die Sonne wieder scheint, schnell zu unserem Lieblingsplatz im Westen der Stadt, in LILA  https://www.lila-portals.com/ . Keine Luxusyacht liegt im Weg – nur blaues Meer, ein paar Pinien und ein Strand. Dazu sehr gutes Essen und ein feiner Wein.

50 Gehminuten östlich von Palma gibt es auch zwei Orte, in denen man gut speisen und den Blick auf´s Meer geniessen kann, die neue Villa http://www.villa-del-mar-restaurant.com/ und 300 Meter  weiter und etwas mehr authentico, den Bungalow http://www.rtebungalow.com/

Was darf bei einem Wintertrip nach Mallorca keinesfalls fehlen? Richtig – ein Ausflug nach Valdemossa und den Spuren von Chopin und Sand folgen. Der Ort hat eine besondere  – fast provencalische  – Atmosphäre und lohnt immer einen Besuch. Gegenüber des Klosters liegt versteckt das  Es Roquissar , reservieren +34 971 61 62 08 Mittwoch geschlossen.

bild5Von hier über Deia nach Soller und Port de Soller oder nach dort mit der historischen Eisenbahn von Palma aus. Auch alles toll, aber so viel Zeit haben Sie sicher nicht.